TU Berlin

Servicezentrum ForschungsdatenmanagementNutzung von DepositOnce

Logo des Servicezentrums Forschungsdatenmanagement

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Nutzung von DepositOnce

Wie erhalte ich einen Benutzer-Account?

Mitglieder der TU Berlin können sich mit ihrer TU-E-Mail-Adresse selbst registrieren.

Ehemalige Mitglieder der TU Berlin, die z.B. ihre Dissertation einstellen möchten, aber keinen TU-Account mehr haben, wenden sich bitte an die Dissertationsstelle.

FAQ-Liste

Wozu benötige ich einen Benutzer-Account?

Nur angemeldete Benutzerinnen und Benutzer können Forschungsergebnisse in DepositOnce hochladen und speichern.

Nach dem Login haben Sie Zugriff auf Ihr persönliches Profil mit folgenden Funktionen:

  • Sie können Datensätze mit ihren Veröffentlichungen erstellen und Dateien hochladen. Den Vorgang können Sie jederzeit unterbrechen, Ihre bisherigen Eingaben zwischenspeichern und zu einem späteren Zeitpunkt weiter bearbeiten.
  • In einer Überblicksliste werden Ihnen all Ihre Veröffentlichungen in DepositOnce angezeigt.
  • Sie können Ihr Passwort ändern.

FAQ-Liste

Wie ist DepositOnce strukturiert?

DepositOnce ist in zwei große Bereiche aufgeteilt: Publikationen ("Publications") und Forschungsdaten ("Research Data") (in DepositOnce-Terminologie: "Collection"). Wenn Sie ein Forschungsergebnis veröffentlichen möchten, müssen Sie daher zunächst auswählen, ob es sich dabei um eine Publikation oder um Forschungsdaten handelt. Im nächsten Schritt erfolgt eine Zuordnung zu Ihrer Organisationseinheit (Fakultät, Institut, Fachgebiet oder Forschungsverbund).

FAQ-Liste

Wie lade ich Dateien hoch, wie funktioniert der Workflow in DepositOnce?

DepositOnce leitet Sie in einem Step-by-Step Workflow auf einfache Weise bis zum Hochladen Ihrer Forschungsergebnisse:

» Login

» Auswahl zwischen Publikation oder Forschungsdaten ("Collection")

» Auswahl der Organisationseinheit (Fakultät, Institut, Fachgebiet oder Forschungsverbund)
Falls Ihr Fachgebiet oder Forschungsverbund nicht in der Liste aufgeführt ist, wenden Sie sich bitte unbedingt an das SZF-Team, damit dieser Eintrag angelegt wird.

» Eingabe der Metadaten (Titel, Autor, Abstract, ...) in die vorgegebenen Felder

» Hochladen einer oder mehrerer Dateien

» Zustimmung zur Deposit-Lizenz.
Sobald Sie den Datensatz hochgeladen haben, erhält er automatisch einen DOI (Digital Object Identifier), eine permanente Internet-Adresse, die Sie in Ihre Publikation eintragen bzw. zitieren können.
Der Datensatz liegt nun in einem Zwischenspeicher und kann von Ihnen nicht mehr bearbeitet werden.

Das SZF-Team wird automatisch benachrichtigt und nimmt die nächsten Schritte vor:
» Qualitative Überprüfung der Metadaten

» Veröffentlichung

Sobald der Datensatz veröffentlicht ist, erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

 

FAQ-Liste

Können Datensätze bearbeitet/verändert werden, gibt es eine Versionierung?

Solange ein Datensatz nicht veröffentlicht ist, kann er geändert werden. Sie können den Workflow zum Hochladen Ihrer Forschungsergebnisse jederzeit unterbrechen, die bisherigen Eingaben abspeichern und die Bearbeitung zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufnehmen. 

Veröffentlichte Datensätze können nicht mehr verändert werden, entsprechend den "Regeln guter wissenschaftlicher Praxis".

DepositOnce verfügt über eine Versionierung, die es ermöglicht, Veränderungen und neue Erkenntnisse zu dokumentieren. Ältere Versionen bleiben erhalten, so dass ein zitiertes Forschungsergebnis langfristig in der zitierten Form verifizierbar ist. Jede neue Version erhält eine neue DOI; alte und neue Versionen werden automatisch miteinander verlinkt und verweisen aufeinander.

FAQ-Liste

Welche Datentypen/Dateiformate können in DepositOnce gespeichert werden?

DepositOnce ist ein generisches Repositorium für viele Fachdisziplinen und es gibt keine Beschränkung hinsichtlich der Datentypen und Dateiformate.

Einige Hinweise:

  • Für textbasierte Dokumente ist das Dateiformat PDF/A verbindlich. Zur Validierung/Konvertierung von PDF/A haben wir den Service PDF/A-Conversion für Sie eingerichtet.
  • Sofern eine PDF-Datei vorhanden ist, müssen die Dateien nicht zusätzlich im Originalformat (LaTeX, DOC ...) hinterlegt werden.
  • ZIP-Dateien sollten verwendet werden, wenn es aufgrund der Dateigröße erforderlich ist bzw. wenn es sich um ein Set zusammengehörender Dateien handelt.
    Bitte beachten Sie, dass Inhalte einer ZIP-Datei nicht durchsuchbar sind. Sollten Sie also Forschungsdaten als ZIP-Datei ablegen, so speichern Sie bitte eine zugehörige Publikation eigenständig und nicht als Inhalt der ZIP-Datei, damit sie indiziert und die Inhalte über die Volltextsuche gefunden werden können.

FAQ-Liste

Gibt es eine Größenbeschränkung für hochgeladene Dateien?

Es gibt keine Einschränkungen hinsichtlich der Dateigröße. Allerdings können Sie selbst nur Dateien bis zu einer Größe von 5 GB hochladen. Möchten Sie größere Dateien hochladen, setzen Sie sich bitte mit dem SZF-Team in Verbindung.

FAQ-Liste

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe